Navigation

Das junge Gesicht der Kirche

Firmkandidaten und Katecheten

Firmkurse on Tour

Die über 100 Firmkandidatinnen und Firmkandidaten aus Bad Godesberg erlebten zusammen mit ihren Katecheten und den Firmverantwortlichen zum ersten Mal ein gemeinsames Wochenende vom 3. bis 5. Februar 2017.

Als Gäste in Häusern der Schönstattschwestern und der Schönstatt-Mannesjugend in Vallendar stand die Frage mach den Gaben und Charismen im Mittelpunkt.

„Keiner kann nichts und keiner kann alles! Jedem von uns hat Gott was geschenkt, dass es zu entdecken gilt. Darum zu wissen, wie ich ticke, was mir liegt, was ich lieber lassen sollte, was ich kann und will, stärkt ungemein und gibt Dir Sicherheit“, leitete Pastoralreferentin Carmela Verceles den ersten Abend ein. So ermöglichte das Wochenende den Jugendlichen, sich am Freitagabend zu vergewissern, dass Gott einen liebenden Blick auf sie richtet. Jeder und jede gestaltete eine Leinwand und versah ihn mit einem Bibelzitat: „Für ihn bin ich wertvoll. Mein Gott ist meine Kraft“, war dort zum Beispiel zu lesen. Der Samstagvormittag bot die Chance, sich mit seinen Leidenschaften auseinanderzusetzen. Für wen oder was brenne ich, lass ich mich begeistern? Der Samstagnachmittag legte den Fokus auf die je eigenen Begabungen und Charismen. Die Jugendlichen informierten sich über den Ursprung der Gaben und Talente und fanden Überraschendes und Spannendes über ihre eigenen Begabungen heraus.

Abends feierte die geballte Kraft an geistbegabten jungen Menschen Heilige Messe im Pilgerhaus der Schwestern, welche Pater Astery aus dem Burgviertel vorstand. Der Abend klang aus mit einem gemeinsamen Spieleabend, welcher von den Jugendreferenten Carola Bialdyga, Benjamin Rennert und Oliver Heiser vorbereitet und durchgeführt wurde.

Ein besonderes Bonbon bot sich durch ein spektakuläres Abendgebet, bei dem die Jugendleiter Marcel und Thomas das Feuer als Symbol für den Heiligen Geist in den Mittelpunkt stellten durch eine beeindruckende Feuerkatechese. Am Sonntag ging es dann abschließend um die eigene Persönlichkeitsstruktur, so dass die Jugendlichen einen Eindruck davon bekommen konnten, wie sie an die Herausforderungen ihres Lebens herantreten. „Das war ziemlich toll, soviel über sich selbst herauszufinden und für den Gruppenzusammenhalt ein wichtiges Wochenende!“, meldete die Mehrheit der Firmkandidaten und Firmkatecheten zurück. „Ich war ja eher skeptisch, dass es total langweilig wird, aber das war ja richtig schön!“, gaben Kim und Fabio zu.

Diakon Gerd Klein, der mit dem Firmwochenende seinen offiziellen Dienst im Südviertel Bad Godesberg startete, bot sich die Möglichkeit einer ersten Tuchfühlung mit den Jugendlichen. Die Firmkandidaten werden auf dem Wochenende wie auch und über die gesamte Zeit der Firmvorbereitung von 22 ehrenamtlichen Katechetinnen und Katecheten begleitet. Ihnen gilt ein besonderer Dank. Ebenfalls allen, die sich während des Wochenendes mit ihren vielfältigen Talenten und Charismen eingebracht: Musiker, Glaubenszeugen, Lektoren, kreative Köpfe, Leiter und Anpacker. Allen ein ganz herzlichen Dank!