Navigation

Krankenhauspfarrer wird pensioniert

Pfarrer Jürgen Erdmann

Pfarrer Erdmann geht in Ruhestand

Der Kölner Erzbischof, Rainer Kardinal Woelki, hat den Krankhauspfarrer am Waldkrankenhaus, Pfarrer Jürgen Erdmann, zum 1. Oktober 2017 in den Ruhestand versetzt.

Seit 2009 lebt Erdmann in Bad Godesberg. Er arbeitete bis Sommer 2016 in der Krankenhausseelsorge und als Subsidiar in der Pfarrseelsorge. Der 67jährige wurde 1978 zum Priester geweiht. Nach seinem Dienst als Kaplan in Bergisch Gladbach – Bensberg war er dreizehn Jahre in der Militärsorge tätig. Anschließend ernannte ihn der Erzbischof zum Pfarrer in Aegidienberg, wo er bis 2008 wirkte. „Wir sind Pfarrer Erdmann für seinen einfühlsamen priesterlichen Dienst an der Seite der Kranken, ihrer Angehörigen und auch des medizinischen Personals dankbar“, sagt Godesbergs Pfarrer, Dr. Wolfgang Picken. Die Präsenz der Seelsorge sei in einem Krankenhaus von großer Bedeutung, so Pfarrer Picken weiter. Erdmann wirkte in der katholischen Krankenhausseelsorge zusammen mit Pastoralreferent Georg Waßer. Die Stelle des Krankenhauspfarrers werde vorerst nicht wiederbesetzt. Man hoffe aber, dass es perspektivisch zu einer Nachbesetzung in Teilzeit komme, heißt es aus dem Seelsorgebereich.

Einhergehend mit der Pensionierung und der Erkrankung von Pfarrer Erdmann entfällt die Heilige Messe im Waldkrankenhaus am Samstag. Ab Oktober findet dort eine wöchentliche Messfeier jeweils freitags, um 16.00 Uhr statt. Die Freitagabendmesse in St. Marien entfällt ab diesem Zeitpunkt.