Navigation

Wofür brennst Du?

Gruppenbild Firmkandidaten 2018

Firmkurse gemeinsam unterwegs

Knapp über 110 Firmkandidatinnen und Firmkandidaten aus Bad Godesberg erlebten zusammen mit ihren Katecheten und den Firmverantwortlichen zum zweiten Mal ein gemeinsames Wochenende vom 19. bis 21. Januar 2018.

Als Gäste in drei Häusern der Schönstatt Bewegung und der Pallottiner in Vallendar stand die Frage nach den Gaben und Charismen im Mittelpunkt. Unter dem Leitsatz „Keiner kann nichts und keiner kann alles: Jedem von uns hat Gott was geschenkt, dass es zu entdecken gilt“, versuchten die jungen Menschen, ihren Leidenschaften, Charismen und ihrer Persönlichkeit nachzugehen. „Das Wochenende dient zum einen der persönlichen Stärkung des einzelnen Jugendlichen, zum anderen spüren wir alle sehr deutlich, wie die Gruppen zusammenwachsen“, so Diakon Gerd Klein, einer von sechs Firmseelsorgern in Bad Godesberg. Am Samstagnachmittag wetteiferten die 13 Firmgruppen trotz Dauerregens in einer Rallye um den Titel „Der Meister Firmand“, welche von den Jugendreferenten Carola Bialdyga, Benjamin Rennert und Oliver Heiser vorbereitet und durchgeführt wurde. Die im Anschluss gemeinsame Feier der Heiligen Messe ermutigte die jungen Menschen, verschiedene Facetten von Berufung und christlicher Nachfolge nachklingen zu lassen.

„Die Inhalte des Wochenendes waren schon ziemlich anstrengend, aber irgendwie hilfreich, und vor allem konnten wir uns viel besser kennenlernen“, meldete eine Firmkandidatin zurück. Ein weiterer Firmand fasste bei der Reflexion schließlich zusammen: „Mir haben die Themen am Firmwochenende gut gefallen und ich hab’s sehr passend gefunden. Alle waren echt nett zueinander.“

Das Wochenende markiert das erste gemeinsame Highlight während der achtmonatigen Firmvorbereitungszeit. In dieser Zeit treffen sich die jungen Menschen wöchentlich zum gemeinsamen Abendgebet mit anschließendem Kleingruppentreffen, welche von 26 ehrenamtlichen Firmkatechetinnen und Firmkatecheten begleitet werden. Desweiteren feiern sie mit den Gemeinden sonntags die Heilige Messe, ebenso auch die Liturgien im Kirchenjahr.

Die 14 und 15jährigen Jugendlichen entscheiden sich während dieser Zeit, ob sie ihr Christsein durch den Empfang des Firmsakramentes bestätigen möchten, wodurch die volle Eingliederung in die katholische Kirche ihren Abschluss findet. Weihbischof Ansgar Puff wird in drei festlichen Gottesdiensten Anfang Juli diesen Jahres den Godesbergern Firmanden das Firmsakrament spenden.