Navigation

Jugendleiterfahrt nach Wien

Gruppenfoto Wienfahrt Jugendleiter

Sich miteinander auf den Weg machen und besser kennenlernen

Am 15. Oktober 2019 fuhren wir zu zehnt im Nachtzug nach Wien. Die insgesamt ca. 12 Stunden Fahrt von Bad Godesberg nach Wien hatten wir mit schlafen und kreativen Gemeinschaftsspielen gut überbrücken können.

Die Zeit in Wien selbst war wunderbar. Freundliche Menschen, ein schönes Hostel mit tollen Gastgebern. Wir trafen dort immer wieder auf Menschen verschiedenster Herkunft und Sprache. Überwiegend sprachen wir mit denen Englisch.

In Wien gibt es sehr viele schöne und historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten. Schlösser, Museen und Denkmäler, aber auch normale Häuser haben ihre ganz eigenen bewegenden Geschichten. Der historische Prunksaal der Nationalbibliothek bot noch mehr Geschichte: Dort können Bücher und Manuskripte angesehen werden, die hunderte Jahre alt waren.

Zum Programm gehörten der Stephansdom, die Karlskirche und die Peterskirche, eine Nachtführung durch die Altstadt, Schloss und Schlosspark in Schönbrunn, Besuch im Prater, Besuch der Synagoge mit Teilnahme am Shabbat-Gottesdienst am Freitagabend, freie Zeit zum Flanieren und zum Besuch von Museen. Besucht wurden das Sissi-Museum, das Naturhistorische Museum und die Dürer-Ausstellung in der Albertina.

Viele Spiele, Geschäfte und Attraktionen sorgten für die richtige Unterhaltung, gesellige Abende mit leckerem Essen für die gemütliche Stimmung. Ein Restaurant welches 1836 seine Türen zum ersten Mal öffnete, hatte gefühlt die besten Wiener Schnitzel der Welt. Aber nicht nur dieses Restaurant sorgte für einen vollen Magen. Viele andere Restaurants und Imbissbuden waren ebenfalls einen Besuch wert – letztere teils nachts um 2 ...

Kurzum: Eine Städtereise bietet die Gelegenheit, aus der eigenen Stadt mal in eine fremde zu kommen, andere Luft zu schnuppern, andere Geschichte zu ahnen, anderen Kaffee zu trinken und dabei den eigenen Horizont zu erweitern. Die Gespräche, die dabei entstehen, gehen in die Tiefe und führen dazu, dass man sich miteinander auf den Weg macht – und sich besser kennenlernt, indem man gemeinsam etwas Neues kennenlernt. Gerne wieder!