Navigation

Archiv

Ökumenisches Zeichen zu Niklas Tod

Fronleichnam: Demonstration gegen Gewalt und für Nächstenliebe

Rund 1.200 Menschen nahmen an der ökumenischen Open Air Messfeier am Fronleichnamstag, 26. Mai 2016 auf dem Panoramaplatz und der anschließenden Prozession teil, die eine „Demonstration gegen Gewalt und für Nächstenliebe“ war.

Aus Anlass des Todes von Niklas wurde der Prozessionsweg geändert. Er führte in diesem Jahr am Tatort vorbei, an dem Niklas brutal niedergeschlagen worden war. Sie zog über die Rheinallee, den Königsplatz und die Rüngsdorfer Straße zum Gedenkkreuz für Niklas. Von dort setzte sich die Prozession über die Rheinallee, Königsplatz und Beethovenallee in Richtung Herz Jesu Kirche in Bewegung. Dort fand nach dem Segen das Rheinviertelfest statt.

Die Messfeier wurde von Dechant Dr. Picken gehalten. Die Evangelische Christuskirche entsendete zu dieser Feier ihren Vikar Dr. Benjamin Härte, der in Vertretung des durch private Termine an einer Teilnahme gehinderten Pfarrer Oliver Ploch gekommen war. Vikar Härtel trug in der Messfeier die Lesung vor. Mit dabei waren unter anderem die Mutter des getöteten Niklas und Armin Laschet, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion von NRW.

Fronleichnamsprozession zur Niklas-Gedenkstelle in Bonn Link zu wdr.de

Der Priester, der für den toten Niklas (17) kämpft Link zu bild.de

Nach Tod von Niklas (†17) Dechant fordert: „Müssen den Finger in die Wunde legen” Link zu express.de

1200 Teilnehmer bei Fronleichnamsprozession Link zur GA Homepage