Navigation

Archiv

„Gemeinsam für Gottes Schöpfung“

Sternsingeraktion im Burgviertel beendet

Mit den Dankesmessen in St. Marien und St.Servatius am Sonntag ging die diesjährige Sternsingeraktion im Burgviertel zu Ende. Rund um die Kirchtürme St. Marien, St. Augustinus und St.Servatius waren zwischen Mittwoch und insgesamt 110 Sternsinger mit 30 Leitern und Begleitern unterwegs.

Bei der Aktion konnten insgesamt über 12.500 Euro für Spendenzwecke gesammelt werden. Der Erlös der Aktion geht dieses Jahr an Projekte, die Menschen in Regionen wie der Turkana in Kenia unterstützen, wo der Klimawandel bereits besonders spürbar ist.

Im Vorfeld setzten sich die Sternsinger intensiv mit dem Thema auseinander. Besonders zu erwähnen sind diesmal aber die Mütter aus St. Augustinus und St. Marien, die im Vorfeld Gewänder genäht haben. 25 schöne Gewänder mit Samt-Optik und Goldrand in 5 Farben stehen der Gemeinde nun zur Verfügung und können auch im kommenden Jahr wieder an Sternsinger verliehen werden. An der Aktion selbst beteiligt waren neben Messdienern, Kommunionkindern, Jugendleitern, Grundschulen und KiTas auch viele Eltern, die durch Fahrdienste, als Begleiter oder Köche dafür sorgten dass die nötige Infrastruktur für die jungen Segensbringer stand.

„Dass ihr bei -5 Grad und Glatteis auf dem Weg seid um Menschen den Segen ins Haus zu bringen, immer noch ein paar Häuser weiter geht, auf spontane Anfragen reagiert – das ist wirklich eine tolle und wunderschöne Leistung!“ sagte Jugendreferent Benjamin Rennert bei der Abschlussmesse in St.Servatius. „Zum ‚Segen bringen und Segen sein‘ braucht es aber immer die Gemeinschaft von vielen Menschen – mit verschiedenen Diensten. Im Namen der Gemeinde, und im Namen der Menschen, die bei den Projekten unterstützt werden: Danke Euch dafür!“

Segensstreifen mit dem aktuellen Jahressegen sind in den Pfarrbüros weiterhin erhältlich. Auch Spenden können dort noch abgegeben werden.