Navigation

Archiv

Inklusionstag „Vielfalt leben – Perspektivwechsel Inklusion“

Bürgerstiftung Rheinviertel in Kooperation mit dem BHP e.V.

„Vielfalt leben: Perspektivwechsel Inklusion“ war das Motto des Inklusionstages am Freitag, den 25. September 2015 im Pfarrzentrum St. Marien in Bad Godesberg. Ein Plenum aus 120 Teilnehmern, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit dem Thema Inklusion befassen, sei es fachlich, beruflich oder privat, hatte an diesem Tag die Möglichkeit einen Perspektivwechsel im Rahmen eines vielseitigen Programms zu erleben.

Zur Begrüßung erklärten Dechant Dr. Picken, Frau Albert und Frau Baum vom BHP das Motto des Tages mithilfe von Synonymen: „Vielfalt leben ist aktiv, vielfältig sein ist passiv“. Die große Frage, die Rainer Schmidt innerhalb seines Vortrags stellte: „Was kann ich Dir tun, damit Du mitmachen kannst?“ stellte sich als Leitfrage des Tages dar. Sandra Roth, Autorin des Buchs „Lotta Wundertüte“ und Mutter einer fünfjährigen Tochter beschrieb im Rahmen einer emotionalen Lesung ihr Leben zwischen Bobby Car und Rollstuhl.

Im Anschluss stellte das Kindergartennetzwerk Bonn Bad Godesberg als Best-Practice Beispiel sein Konzept vor. Die eng verankerte Zusammenarbeit des Netzwerks beeindruckte auch die Autorin Sandra Roth. Sie lobte mit den Worten „Das sollte es bei mir in Köln auch einmal geben“ besonders den Beratungs-, und Förderdienst. Aber auch weitere Wortmeldungen zeigten sich beeindruckt von dem Konzept. Ein weiteres Best-Practice Beispiel bot das inklusive Bürgerrestaurant „Godesburger“, welches das Thema Inklusion aus der Sicht von Arbeitnehmern und Unternehmern darstellte.

Andrea Rokuß bot einen Einblick in die Arbeit der Montag Stiftung als Prozessbegleiterin im Projektteam Jugend und Gesellschaft. Die Abendveranstaltung wurde eingeleitet von der Bundestagsabgeordneten Claudia Lücking-Michel, die das Thema des Tages aus der politischen Dimension beschrieb. Das inklusive Eichhof-Orchester spielte im Anschluss an einen geistlichen Impuls von Rainer Schmidt Evergreens aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen und vertonte die Stimmung des Tages besonders mit dem Stück „Oh happy Day“.

Ein allseits gelungener Tag, fanden Referenten, Publikum und Veranstalter.

Zur Presse ...