Navigation

Archiv

Kirchenkonzert

Pergolesi: Stabat mater

Das Kirchenkonzert, am Sonntag, 13. September 2015 bildete den Abschluß des diesjährigen Kirchfestes von St. Servatius. Die zahlreich erschienenen Konzertbesucher hörten zuerst Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge in G-Dur, BWV 541. Vorgetragen von Stefanie Zimmermann.

Im Anschluß daran erklang das „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Als Sequenz zum Gedenktag der „Schmerzen Mariä“ (15. September), teilte Pergolesi den strophischen Text in 12 Einheiten, abwechselnd für Sopran – Solo, Alt – Solo oder Duett. Der langanhaltende Beifall zeigte, welche Wirkung diese Komposition immer noch auf die Zuhörer ausübt.

Es musizierten: Isabel Dürr, Sopran; Cordula Hörsch, Alt; Antonia Lange, 1. Violine, Ulrike Ludewig, 2. Violine, Rupert Wolf, Viola; Barbara Max, Violoncello und Stefanie Zimmermann, Continuo.