Navigation

Netzwerk der Hilfe

Koordination für zwei Flüchtlingswohnheime

Catherina Spermann

Catherina Spermann übernimmt neue Koordinationsstelle

Die Katholische Kirche in Bad Godesberg übernimmt die Koordination ehrenamtlicher Hilfe für ein zweites Flüchtlingswohnheim.

Im vergangenen November hatte sie sich spontan bereit erklärt, die ehrenamtliche Unterstützung für das Flüchtlingswohnheim in der Michaelsschule zu organisieren. Das Wohnheim für 100 Personen war damals kurzfristig in Betrieb genommen worden. Jetzt wird nach Rücksprache mit der Stadt Bonn die Rheinviertelgemeinde sich für die Betreuung des Ehrenamts im neuen Flüchtlingswohnheim in der Karl-Finkelnburg-Straße verantwortlich zeichnen. Der Gemeindeausschuss des Rheinviertels hatte sich im vergangenen Monat dafür mit großer Mehrheit entschieden und eigens dafür einen Ausschuss gebildet. In dem Wohnheim in Rüngsdorf sollen ab Mai 150 Personen leben. „Es ist eine große Chance, dass wir mit einigen Wochen Vorlauf die ehrenamtliche Begleitung der Flüchtlinge vorbereiten können“, sagt Dechant Dr. Wolfgang Picken. Dabei würden Erfahrungen aus der Arbeit im Wohnheim Michaelsschule mit einfließen und neue Ideen verwirklicht. In Kooperation mit der Stadt Bonn werde in absehbarer Zeit eine Informationsveranstaltung für die Bürger stattfinden. „Dabei werden wir auch konkret präsentieren, wo die Nachbarn des Flüchtlingswohnheims und Interessierte mitarbeiten und helfen können“, so der Dechant weiter.

Um die ehrenamtliche Arbeit an beiden Flüchtlingswohnheimen besser betreuen zu können, hat die Katholische Kirche eine neue Koordinationsstelle geschaffen. „Wir haben entschieden, noch einmal in die Flüchtlingshilfe zu investieren, weil wir es wichtig finden, dass alles für eine gute Integration getan wird“, erklärt Dechant Picken. Catherina Spermann (45) hat seit Monatsbeginn diese Aufgabe übernommen. Die studierte Volkswirtin engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe. Sie leitete eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die Freizeitangebote für Flüchtlinge der Michaelschule organisiert. In Kooperation mit dem Verein „Ausbildung statt Abschiebung“ (ASA e.V.) und dem Deutschen Alpenverein (DAV) der Sektion Bonn führte sie im vergangenen Jahr ein Kletterwochenende für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge durch. Nach Ihrer jüngst absolvierten Prüfung zur Stiftungsmanagerin freut sie sich auf Ihre Tätigkeit als „Koordinatorin der Ehrenamtlichen“ in der katholischen Flüchtlingshilfe Bad Godesberg.

Kontakt:

Sie haben Fragen zum Thema Ehrenamt in der Kath. Flüchtlingshilfe Bad Godesberg? Byloss Youkhanna hilft Ihnen gerne weiter.

Byloss Youkhanna

Telefon: 0228 538813-20
Kontakt Flüchtlingshilfe