Navigation

© Beate Behrendt-Weiß/Kirchenzeitung Köln

Interessensgemeinschaften

Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (kfd)

Die kfd St. Marien und Servatius

Die kfd-Gruppen aus St. Marien, Augustinus und Servatius haben sich zu einer Gruppe mit einem Leitungsteam zusammengeschlossen und heißen nun „kfd St. Marien und Servatius“. Pater Innocent ist Präses dieser Gemeinschaft mit mehr als 380 Mitgliedern.

Im Leitungsteam, das auch Sprachrohr ist für den Stadt- und Diözesanverband, sind alle drei Gemeinden gleichberechtigt vertreten. Uns verbindet das Leitbild der kfd „leidenschaftlich glauben und leben“. Und dass dieses Leitbild immer etwas mit Begegnungen, mit Menschen zu tun hat, auch mit Hoffnungen und Gefühlen, zeigt sich am vielfältigen Angebot, an der spirituellen und sozialen Arbeit. Dies sind die Frauenfriedensmessen, die Ökumene, die Seniorenarbeit, die Bastelaktionen, die Ausflüge, die Ausstellungs- und Museumsbesuche. Denn nur dort, wo sich viele Menschen für ein gemeinsames Ziel stark machen, lässt sich etwas bewegen. Und wir möchten etwas bewegen.

Wir wollen einander annehmen und tragen, trösten, vergeben und ermuntern. Wir wollen ein bunter Ort sein, an dem sich Menschen sammeln, schlummernde Gaben neu entdecken und zur Entfaltung kommen lassen. Ein Ort, in dem ein neues, nachhaltiges Miteinander gelebt wird. Wir wollen uns begeistern für die Kirche, für ihre Botschaft und ihre Gemeinschaft. Und wenn wir uns so einbringen, dann werden wir das Miteinander der kfd-Gruppen und das Miteinander der Generationen als Bereicherung erleben. Und wer dazu gehören möchte, der findet seinen Platz bei uns und ist immer herzlich willkommen.

Ansprechpartnerinnen:
Elisabeth Heck, Tel. 0228 312330
Marga Dengs, Tel. 0228 9299398